Baby & Kind

Baby-Brei ist der Übergang zu fester Nahrung.
Äpfel, Bananen, Melonen oder Pfirsische u.a. haben sich hierbei als gut verträglich bewährt. Leicht verdauliches Gemüse wie Möhren, Kürbis und Wurzelgemüse werden hier bevorzugt.
Blähende Sorten wie Zwiebel und bestimmte Kohlsorten sind weniger empfehlenswert.
Mit Hülsenfrüchten sollte man noch warten bis das Kind mindestens ein Jahr alt ist.
Bei Obst- und Gemüsegläschen, auch bei kontrolliert biologischer Ware, handelt es sich um bereits vorgekochtes Gemüse und Getreide, das durch Steriliesation haltbar gemacht werden muß.
Für zwischendurch oder auf Reisen eine gute Alternative.

Doch in der Regel gilt, gerade bei der Ernährung des Kindes ist Frischkost immer sehr wichtig und man sollte die Mühe nicht scheuen, dem Kind täglich frisches Getreide und Gemüse anzubieten. Kleinkinder reagieren empfindlich auf die in vielen Lebensmitteln enthaltenen Umweltgifte. Man sollte bei der Babykost auf die beste Qualität achten. Die Milch vom Biohof und das Getreide und Gemüse aus kontrolliert biologischen Anbau sind wesentlich weniger mit Pestiziden und Nitrat belastet.


Unsere Babynahrung beziehen wir von unten stehenden Herstellern, die Sie mit einem Klick auf ihrer Webseite besuchen können.

Webseite Babyclub (Alles übers Baby)

Webseite Probijo

Webseite Holle baby food GmbH

Webseite Sunval GmbH

Webseite Lebensbaum GmbH

Webseite Byodo GmbH

Webseite Weleda GmbH